TWITTER Schauspieler Schauspieler - Teil II Schauspieler - Teil III Schauspieler - Teil IV Schauspieler - Teil V Schauspielerinnen Schauspielerinnen - Teil II Schauspielerinnen - Teil III Schauspielerinnen - Teil IV Schauspielerinnen - Teil V News, Tratsch und Klatsch Interviews und Aktuelles von und über den Stars Bildergalerie Bollywoodfilme von A - Z Bollywoodfilme im TV Bollywood DVD´s im Handel ab 2007 Shows und Bollywood-Events Bollywood Magazine Regisseure,Choreographen und Designer Saengerinnen und Sänger Komponisten und Dirigenten Hilfsprojekte für Indien Weitere Links Impressum
Startseite Saengerinnen und Sänger Sonu Nigam

Saengerinnen und Sänger


Lata Mangeshkar Alka Yagnik Asha Bhosle Noor Jehan Shamaila Khan Shreya Ghosal Udit Narayan Sonu Nigam Kailash Kher Shaan Kunal Ganjawala Shankar Mahadevan



Sonu Nigam

Sonu Nigam

Geboren am 30.7. 1973 in Faridabad (Haryana/Indien).

Sonu war verheiratet, lebt jedoch seit Mitte 2005 von seiner Frau Madhurima getrennt.
Er hat zwei Schwestern.

Die Familie zog bald nach Sonus Geburt nach Delhi, wo er aufwuchs und einen großen Teil seiner Kindheit verbrachte.
Sein Vater ist der vor allem in Nordindien bekannte Sänger Agam Kumar Nigam, weshalb Sonu von frühester Kindheit an von Musik umgeben war. Auch ihn packte das Musikfieber und das musikalische Talent des Vaters wurde früh bei Sonu deutlich. Der Vater begann ihn musikalisch auszubilden, ohne ihn jedoch in diese Richtung zu drängen.
Das erste mal betrat Sonu eine Bühne im Alter von drei Jahren, als er seinen Vater bei einem Auftritt in der Stadt Jind begleitete und den Mohammed Rafi Song "Kya Hua Tera Vaada" aus dem Film "Hum Kisise Kum Nahin" sang. Fortan begleitete Sonu seinen Vater häufig auch zu Auftritten bei Hochzeiten und Festen in Delhi.
Nebenbei verfolgte er zielstrebig seine Gesangskarriere und um diese zu finanzieren begann er damit, kleine Filmrollen als Kinderdarsteller anzunehmen.

Er beteiligte sich an allen möglichen Musikwettbewerben im Juniorbereich und gewann jedesmal. Bald durfte er nirgends mehr teilnehmen - auch nicht in der Seniorkategorie. Die Veranstalter luden ihn stattdessen als Ehrengast ein.

Der ungenügende Ehrgeiz seines Vaters, der zwar talentiert war, aber nicht genug beruflichen Elan und zuviel persönlichen Stolz hatte, trieb Sonu an. Er wollte musikalisch die Dinge erreichen, die sein Vater nie erreichen würde und bemühte sich deshalb in Bombay um seine musikalische Karriere.

Mit knapp 18 Jahren kam er nach Bombay und seine musikalische Karriere dümpelte vor sich hin. In Bombay gab er keine Bühnenauftritte mehr, da sein Vater ihm davon abriet, um seine Karriere nicht möglicherweise negativ zu beeinflussen.
Relativ schnell wurde Gulshan Kumar vom Plattenlabel T-Series auf ihn aufmerksam.
Sonu bekam erstmals die Möglichkeit, ein Pop-Debüt-Album - "Sapnon Ki Baat" - bei dem Label T-Series herauszubringen - allerdings mit nur mäßigem Erfolg. Es folgte "Deewana", welches ein großer Hit wurde. Nach Differenzen mit T-Series bezüglich seines wechselte Sonu zu dem Label Magnasound. Sein erstes Album hier hieß "Kismat" und war bemerkenswert erfolgreich, ebenso wie "Mausam". Mittlerweile arbeitet Sonu Nigam auch wieder mit T-Series zusammen.

Den ersten Bollywood-Filmsong nahm er ebenfalls mit 18 Jahren für den Film "Aaja Meri Jaan" (1991) für Usha Khanna auf, der ihn dem Komponisten Amar Utpal vorstellte. Utpal war sehr skeptisch und erklärte Sonu, er würde den Titel nur bekommen, wenn er gut genug war. Schließlich wurde das Stück doch von einem anderen Sänger gesungen. Auch zwei weitere Lieder Nigams wurden von anderen Interpreten gesungen.
Sein erster Erfolgstitel in einem Film war "Achha Sila Diya Tune Mere Pyar Ka" in dem Film "Bewafa Sanam" (1994). Sein nächster großer Hit wurde "Sandese Aate Hai" aus dem Film "Border" (1997), für den er seine erste Auszeichnung, den "Zee Cine Award" bekam. Das Lied "Satrangi Re" aus dem Erfolgsfilm "Dil Se" (1998) verschaffte ihm endgültig seinen Platz in der Topriege von Bollywoods-Playbacksängern.

Er moderierte fünf Jahre mit außerordentlichem Erfolg die höchtst beliebte und bekannte Fernsehshow "TVS Sa Re Ga Ma" auf dem Sender Zee TV und lernte dabei die Topstars und Spitzenvertreter der indischen Musikbranche persönlich kennen. Auch die Musikshow "Kis Mein Kitna Hai Dum" für den Kanal Star Plus moderierte er. Die Tätigkeit gab er schließlich zugunsten seiner Filmkarriere auf.

Er gilt als charmant und humorvoll.

Er ist sehr sozial engagiert und unterstützt verschiedene Projekte finanziell.

Sein Gesangsstil ist an den des legendären Mohammad Rafi angelehnt. Seine Stimme paßt zu allen großen Schauspielern.

Seinen Erfolg hat er durch harte Arbeit erlangt, ohne jedoch zunächst eine Gesangsausbildung absolviert zu haben.

Bei all dem Ruhm ist Sonu Nigam bisher stets "auf dem Boden" geblieben, geht selten zu Parties und legt großen Wert auf sein Privatleben.

Pop-Discographie (nicht-Film Alben)

Sapnon Ki Baat (Label: T-Series)
Deewana (1999) (Label: T-Series)
Kismat (Label: Magnasound)
Mausam (Label: Magnasound)
Jaan (2000) (Musik: Nikhil-Vinay / Lyrics: Faaiz Anwaar)
Yaad (2001) (Musik: Nikhil-Vinay, Ravi Pawar / Label: T-Series)
Sonu Nigam
Chanda Ki Doli

Auszeichnungen + Preise:

Zee Cine Award - 1997 (Film: Border / Song: Sandese Aate Hai) (Best Male Playback Singer)

Zee Cine Award - 2001 (Film: Kabhi Khushi Kabhie Gham)

Filmfare Award - 2002 (Film: Saathiya / Song: Saathiya)
IIFA Award - 2002 (Film: Kabhi Khushi Kabhie Gham / Song: Suraj Hua Madhyam) (Best Male Playback Singer)
Bollywood Music Award - 2002 (Film: Dil chahta hai / Song: Tanhayee) (Best Male Playback)
Bollywood Music Award - 2002 (Best Male Artiste for Pop Category Album für das Album "Yaad")
Screen Videocon Award - 2002 (Film: Dil chahta hai / Song: Tanhayee) (Best Male Playback Singer)
Zee Cine Award - 2002 (Best Male Playback Singer) (Film: Kabhi Khushi Kabhie Gham / Song: Suraj hua madhyam)

Filmfare Award - 2003 (Film: Kal Ho Naa Ho / Song: Kal Ho Naa Ho)
Zee Cine Award - 2003 (Best Male Playback Singer) (Film: Saathiya / Song: Saathiya)
Kalakar Award - 2003 (Film: Hum Tumhare Hai Sanam) (Best Male Playback Singer)
IIFA Award - 2003 (Film: Saathiya / Song: Saathiya) (Best Male Playback Singer)

War bei dem Indian Idol Contest 2006 als Jurymitglied dabei.