TWITTER Schauspieler Schauspieler - Teil II Schauspieler - Teil III Schauspieler - Teil IV Schauspieler - Teil V Schauspielerinnen Schauspielerinnen - Teil II Schauspielerinnen - Teil III Schauspielerinnen - Teil IV Schauspielerinnen - Teil V News, Tratsch und Klatsch Interviews und Aktuelles von und über den Stars Bildergalerie Bollywoodfilme von A - Z Bollywoodfilme im TV Bollywood DVD´s im Handel ab 2007 Shows und Bollywood-Events Bollywood Magazine Regisseure,Choreographen und Designer Saengerinnen und Sänger Komponisten und Dirigenten Hilfsprojekte für Indien Weitere Links Impressum
Startseite Schauspielerinnen - Teil V Asin

Schauspielerinnen - Teil V


Pratibha Sinha Pratima Kazmi Raakhee Rakhi Sawant Rati Agnihotri Reema Lagoo Tabu Twinkle Khanna Usha Usha Bachani Zeenat Amaan Zohra Sehgal Deepika Padukone Asin



Asin

Asin wurde in Cochin, Kerala, India am 26.October 1981 geboren.

Asin Filmography

London Dreams ( Salman Khan, Priyanka Chopra, Lara Dutta, Ajay Devgan, Urmila Matondkar, Asin)
Ghajini ( Aamir Khan, Asin, Jiah Khan)
Dasavatharam ( Kamal Haasan, Asin, Mallika Sherawat)
Pokkiri ( Vijay, Asin)
Varalaaru ( Ajith, Asin)
Sivakasi ( Vijay, Asin)
Majaa ( Vikram, Asin)
Ghajini (Tamil) ( Surya, Asin, Nayantara)
Ullam Ketkume ( Laila, Asin, Shyam)

“Salman kniete und machte mir vor dem Eiffelturm einen Antrag” - Asin
By Screen Weekly, April 6, 2009 - 08:41 IST

Sie sonnt sich im wohlverdienten Erfolg nach Ghajini. Zwischen dem Dreh eines Liedes für London Dreams und das Tun von Werbungen öffnet Asin, frisch wie ein Gänseblümchen hat sie sich Zeit für ein Gespräch genommen.

Wie ist Leben nach Ghajini? Sie werden mit Indossierungen jetzt überschwemmt.

Das Leben ist noch fast das Gleiche. Und Werbedrehs mache ich seit meinem 14. Lebensjahr. Soweit, habe ich rund 50 Werbespots gemacht für, Parachute, BPL Mobile, Mirinda und Colgate. Die meisten Werbespots die Sie jetzt sehen, wurden weit bevor Ghajini unterzeichnet.

Aber haben Sie nicht Tata Sky nach Ghajini und nachdem Aamir Khan Werbebotschafter wurde, unterzeichnet?

Überhaupt nicht. Meine Werbespots laufen bereits im Süden und es wird geplant andere bald mit Aamir zu drehen.

Jetzt wo Sie Erfolg mit beiden der Ghajini´s gekostet haben, welcher ist spezieller?

Beide. Ich war total aufgeregt als der Tamil Film raus kam. Ich habe bis jetzt ein paar Filme schon gemacht, aber Ghajini war ein riesiger Erfolg. Es war der höchstgesehene regional Film in diesem Jahr (2005). Ein riesiger Kassenschlager, der die Aufmerksamkeit Bollywood´s erregte. Ebenso für die Hindiversion, als ich dafür drehte, war es als ob ich ein Dejavu sich vor meinen Augen abgespielt hätte. Mir ist gesagt worden, dass der Film der Größte ist der jemals in Hindi gemacht worden ist. Die Leinwand gab mir den Vielversprechendsten Newcomerpreis und ich bekam meine erste nationale Anerkennung.

Werden Sie in Mumbai belagert?

Ich denke die Menschen in Mumbai sind wirklich cool. Wenn sie mich sehen, winken sie mir zu oder begrüßen mich mit einem Hi oder Hello. Es fühlt sich nett an. Doch als ich für London Dreams in Chandigarh drehte, bekam ich ein Geschmack über den Norden Indiens. Ich war noch nie zuvor da und obwohl ich nur ein paar Tage Aufenthalt hatte, genoss ich es. Die Menschenmenge war ermutigend und schrie andauernd meinen Namen. Wenn ich auf Asin nicht reagierte, riefen nach Kalpana (ihr Name in Ghajini.) Ich liebte dass Essen dort, besonders die Aloo Parathas.

Haben Sie keine Angst zuzunehmen?

Überhaupt nicht. Ich glaube an das Essen gesunder Nahrungsmittel. Meine Mutter ist Ärztin und sie hat mich immer dazu ermutigt richtig zu essen und ein gesundes Leben zu führen. Wann immer ich Zeit habe, gehe ich ins Fitnesscenter und trainiere. Ich bin nicht daran interessiert die niedrigste Kleidergröße zu haben.

Asin, welchen Unterschied sehen Sie zwischen dem Mumbai und den Süden der Filmindustrie?

Die Südindustrie hat viel mehr Sinn für Pünktlichkeit. Sie fangen früh an und hören zu einer besonderen Zeit auf. Ich habe mir daran ein Beispiel genommen und machte es mir zur Aufgabe bei einem Dreh oder Ereignis pünktlich zu erscheinen. Leute sagen mir, dass ich nicht überpünktlich sein sollte, und dass es „IN“ ist generell zu spät zu kommen. In Ghajini, war die ganze Crew aus dem Süden, also gab es dieser Hinsicht keinen Unterschied. London Dreams ist das erste komplette Bollywoodcrew mit denen ich arbeite. Das meiste des Films wurde in London und Paris gedreht und es war eine tolle Erfahrung. Jeder von uns bekam eine bestimmte Schrift außer den Drehterminen, einschließlich des Sonnenaufgangs, des Sonnenuntergangs, des Wetterberichts, der Temperatur, Stadtkarte der Position, Zeit usw. Zum ersten Mal wurde ich an den Sets von Ghajini in das Konzept der ADs (Assistenten der Direktoren) eingeführt, wir kommunizierten teilweise durch Walkie-Talkies. Es war seltsam zu hören, „holt Kalpana an den Set“ „Kalpana soll gehen“ etc. Ich sagte ihnen dann, dass ich keine Sache bin, dass sie so über mich reden!

Wie kam es London Dreams?

Es war als ich für Ghajini drehte, dass mich Vipul Shah anrief. Ich bekam eine Rohfassung eines Drehbuches, wie meine Rolle und ich erklärte mich damit einverstanden ein Teil dieses Filmes zu sein. Es ist ein Beziehungsfilm, das auf ein Musical basiert. Ich freue mich darauf.

Was ist Ihre Rolle darin?

Ich spiele Priya, ein indisches Mädchen das in London lebt. Sie ist ein Teil einer Musikband, wo Salman Khan und Ajay Devgan die Leadsänger sind.

Wir haben gehört dass Sie zwei unterschiedliche Rollen im Film spielen.

Ja, Priya spielt zuhause vor ihren Eltern das unschuldige, traditionelle Südindische Mädchen, indem sie nur Chudidars und Salwars trägt. Aber wenn sie rausgeht, stellt sie sich auf flotte, kurze Outfits um und Hotpants, die Sachen die eben ein Londoner Mädchen trägt.

Es gab Berichte, Sie wären mit den Outfits die Ihnen für London Dreams von den Designer zur Verfügung gestellt wurden, nicht glücklich.

Es ist kein Funken Wahrheit in diesen Berichten. Ashley Rebello ist der Designer und ich hatte keine Probleme mit ihm. Tatsächlich habe ich nie meine Vorlieben für einige meiner Filme festgesetzt. Der Direktor entscheidet die Art des Aussehens die er will und gibt es so an den Designer weiter. Wenn der Direktor nicht zufrieden ist, wie kann ich Schuld daran sein?

Zwischen Kalpana und Priya, wer ist Ihnen nahe?

Oh! Das ist schwierig zu sagen. Aber ich denke, dass ich mich mit Priya mehr identifiziere. Ich hatte viel Spaß bei den Dreharbeiten, weil die zwei Newcomer Ranvijay und Aditya etwas in meinem Alter sind. Wir sind alle Teil eine Band im Film, aber wir wurden auch im richtigen Leben gute Freunde. Ranvijay ist cool und Aditya ist süß.



Was ist mit Ihren Helden, Salman Khan und Ajay Devgan?

Salman wirkt sehr kühl. Ich mag seine Einstellung. Mit ihm, was Sie sehen, ist, was Sie bekommen. Ajay Devgan war eine Offenbarung. Ich dachte, dass er dieser ernste, reservierte Typ eines Mannes sei, aber er stellte sich heraus, dass er ein echter Schelm ist. Er ist witzig und ist an den Sets total unterhaltsam. Er pflegte, die berühmten Zugenbrecher in Hindi wie oont ki peeth oonchi, oonchi poonch oont ki zu präsentieren. Und ich erwiderte mit einigen der alten Hindi Zungenbrecher die ich kenne.

Also, spielte und scherzte er mit Ihnen?

Ja, er versuchte es, aber manchmal übertraf ich ihn (lacht). Während eines Drehs in London, als ich in meinem Wohnwagen saß, kamen zwei Jungs, so um die zwei Meter groß, afrikanischer Abstammung und riefen nach mir. Sie baten mich aus dem Wohnwagen zu kommen und mit dem Dreh zu beginnen. Irgendwas sagte mir, dass es nicht stimmen kann. Nachdem sie durch waren, bat ich sie ruhig herauszukommen. Dann, sah ich Vipul (Shah) und Ajay mit einer Kamera in der Hand, wie sie das ganze Szenario filmten! Vipul war enttäuscht dass ich nicht anders reagierte.

Erzählen Sie uns über die Szene, wo Salman Ihnen einen Antrag machte.

Dieses Bild von Salman wie er vor dem Eiffelturm kniet und mir einen Antrag macht, wurde überall gezeigt. Wir drehten in Paris in der Nähe des Louvres ein Lied. Ein verrücktes Lied, mit einem ganz komischen Text. Salman flehte mich an und am Ende des Liedes machte er mir den Antrag. Es fror in den Nächten und es wehte ein eiskalter Wind. Aber das Lied ist so lustig, es war toll dafür zu drehen.

Ghajini´s Produzent, Madhu Mantena sagte, dass er die drei weitere Filmverträge mit Ihnen wegen Ihrer Einstellung annulliert hat?

Lassen Sie mich klarstellen, dass ich nie irgendein Vertrag mit Produzenten abgeschlossen habe. Also steht gar nichts in Frage was er annullieren könnte. Tatsächlich war es so, dass er mich an dem Tag wo die Zeitungen darüber berichteten anrief und mir sagte ich solle nicht glauben was da geschrieben wurde. Ich muss sagen, das lässt sich mit den Medienerstattungen aus dem Süden vergleichen, die schreiben auch Geschichten ohne es bevor klargestellt zu haben. Ich habe beschlossen auf diese Berichte nicht zu reagieren.

Sie lehnten einen Priyadarshan Film mit Akshay Kumar ab. Tatsächlich haben Sie abgesehen von London Dreams keinen anderen Hindifilm unterzeichnet.

(Lenkt ein) Ich würde es lieben mit Priyan zu arbeiten, ich bin mit seinen Filmen in Malayalam groß geworden. In der Vergangenheit hat er mich auch schon Filme angeboten. Ich habe die aus verschiedenen Gründen abgelehnt. Für mich ist das wichtigste das Drehbuch, mein Charakter, der Direktor, der Produzent und die Nebendarsteller, in dieser Reihenfolge. Ich bemühe mich um die beste Kombination und ich habe Glück, mit der Creme de la Creme gearbeitet zu haben. Ich kann es mir leisten zu warten. Ich will nicht in meinen Rollen ständig wiederholend sein.

Es wird gesagt, dass Sie einen hohen Preis ungefähr eines crore einhalb verlangt haben.

Geld ist kein Kriterium. Ich habe keinen Finanzdruck. Ich will genießen, was ich tue.

Asin, wie Bharatbala´s 19 Steps?

Ja. Es ist eine Walt Disney Produktion die in Tamil und Japanisch gemacht werden soll. Es ist über einen Samurai Krieger, der nach Kerala kommt, um Kalaripayattu, die Mutter aller Kampfsportarten zu lernen. Die Filmstars Tadanov Asano, ein japanischer Schauspieler aus Hollywood spielt mit. Kamal Hassan spielt die männliche Hauptrolle. Viel kann ich über die Rolle noch nicht sagen, weil wir mit den Dreharbeiten noch nicht begonnen haben. Es wird in Japan und Kerala gedreht. Ich werde bald anfangen Kalaripayattu zu lernen. Ich bin eine gelernte klassische Tänzerin, aber ich muss die Körpersprache eines erfahrenen Kalari lernen. Jedoch ist das ziemlich riskant und viele sind bekannt, beim Training sich ernsthaft verletzt zu haben. Meine Mutter ist sehr besorgt und fragt, ob es ein Muss ist, um es zu lernen!

Machen Sie irgendein Malayalam Film?

Nein. Ich habe vier Filme angeboten bekommen, aber ich mache keinen.

Is es weil Sie sich jetzt in Bollywood niederlassen wollen?

Nein. Ich bin offen jeden Film zu machen, Sprache ist keine Barriere. Aber wie ich Ihnen schon sagte, ich kann es mir erlauben auf eine gute Rolle zu warten.

Aber Ihre Mitbewerber können Ihnen die Rollen wegschnappen..

Ich möchte mich auf meine Kariere konzentrieren und nicht schauen was die anderen machen oder nicht. Ich bin unerfahren im Filmen, ich habe noch nie Schauspielunterricht gehabt, noch habe ich Direktoren die mich unterstützen. Was immer ich gelernt habe, habe ich mir selbst beigebracht. Ich war 14 Jahre alt, ging in die neunte Klasse, als die Leute mir sagten, dass ich ein fotogenes Gesicht hatte und versuchen sollte zu modeln. Dann kam eins zum anderen und ich machte meinen Filmdebüt in einem Malayalam Film „Narendran Magan.“ Ich machte einen durchschnittlichen Job, aber mein zweiter Film Amma, Nana, O Tamila Ammayi in Telugu, waren große Hits und ich machte es.

Screen India
Übersetzung: ©2009 bollywoodmagic.de – Manuela Binder